Gesetzt den Fall, es existiert bisher (war bisher nicht nötig) keine Betriebsvereinbarung bzgl. Berufskleidung (nicht Schutzkleidung oder sonstwie gesetzlich geforderte Arbeitskleidung), und der Verwaltungschef einer Kurklinik möchte, dass das Personal ab jetzt T-Shirts und Hosen, die er stellt, einer bestimmten Farbe trägt: Kann ein Mitarbeiter abgemahnt werden, wenn er das T-Shirt oder die Hose nicht trägt, sondern weiterhin seine bisherige Kleidung, weil von den Größen, die zur Verfügung stehen, einfach nichts vernünftig passt? Oder ist der Mitarbeiter erst verpflichtet, wenn das Tragen in einer Betriebsvereinbarung beschlossen und geregelt ist?