Hallo, leider weiß ich nicht so genau wie ich jetzt reagieren soll! Ein langjähriger ( 29 Dienstjahre) Operativer Mitarbeiter, im Schichtdienst bat mich heute Morgen um Hilfe. Nachdem er 2 Tage krankgemeldet war kam er heute zum Dienst und wurde ohne Vorankündigung in eine andere Abteilung ausgeliehen. Vom Lager in die Küche. Er hat aufgrund vorheriger Bandscheibenvorfälle ein Attest vorliegen, welches einige Arbeiten einschränkt.in der Abteilung arbeiten auch einige Kollegen mit geringer Betriebszugehörigkeit sowie Aushilfen. Er sah das als Schikane an, zumal es auch in der Vergangenheit immer wieder aus solchen gründen zu reibereien kam. Ich wurde von ihm als Betriebsrätin hinzu gezogen. Die dafür zuständige Kollegin war sehr unfreundlich, wurde Laut und wollte weder mit ihm noch mit mir " diskutieren", machte ihn lächerlich das er mich hinzu gezogen hat. Der Kollege hat den Dienst in der ihm zugewiesenen Abteilung dann durchgezogen. Soviel zu dem Fall und meine Frage lautet, ist es rechtens operative MA einfach willkürlich in andere Abteilungen auszuleihen? Wie hätte ich reagieren müssen? Was hättet Ihr getan, geraten. Würde mich über Ratschläge freuen. Danke