Ein Student ist bei uns als freier Mitarbeiter beschaeftigt. Er möchte nun im Rahmen seines Studiums bei uns ein Praktikum machen. Die Personalabteilung möchte nun das Praktikum ablehnen, mit der Begründung der Student koenne sich ja aufgrund seiner zweijährigen freien Mitarbeit auf Festanstellung einklagen.
Dieses Praktikum wuerde auf der anderen Seite aber auch einem festen Mitarbeiter ermöglichen, seinen Urlaubsanspruch von derzeit 45 Tagen ( darin auch Resturlaub aus 2013 und auch etliche Überstunden)etwas abzubauen.
Hat der BR hier irgendwie eine Möglichkeit einzugreifen, so dass der Student sein Praktikum machen und der Festangestellte seinen Urlaub nehmen kann?
Vorweg noch: der BR wurde bzg. Des Praktikums nich nicht informiert....