Hallo, wir haben unsere Einriuchtungsleitung um Stellungnahme zu einer Personalplanung gebeten. Ein MA geht in Rente und wir wollten wissen, wie die Stelle weiterhin besetzt werden soll. Daraufhin antwortete unsere EL wie folgt:
"Zu Personalentscheidungen möchte ich grundsetzlich keinerlei Stellung nehmen."
Für mich steht dies im absoluten Widerspruch zum §92 BetrVG. Wie würdet ihr hier weiter vorgehen. Ein Kollege eines anderen Gremiums meinte, er würde es an einen RA abgeben wegen Gesetzesverstoßes...
Vielen dank schon mal.