In unserem Betrieb (mehr als 50 Arbeitnehmer) ist 2010 mangels Interesse keine Betriebsratswahl mehr zustande gekommen. Vom 2006 gewählten Betriebsrat ist nur noch ein Vertreter übrig geblieben, die anderen haben den Betrieb verlassen oder standen nicht mehr für eine Wahl zur Verfügung. Hat dieser eine "übriggebliebene" Kollege noch den Anspruch eines Betriebsrates bzw. irgendwelche Rechte?