Unsere Hygienefachkraft (Stabsstelle, Klinik) hat vom AG vor Monaten eine Stellenbeschreibung ausgehändigt bekommen. Der BR hat erst jetzt davon erfahren.
Bisher wurden uns alle Stellenbeschreibungen zur Mitbestimmung vorgelegt.
Der AG argumentiert, bei Stabsstellen würde die Mitbestimmung nicht mehr greifen.

Aktuell soll nun die Hygienefachkraft dem QM weisungsbefugt unterstellt werden.
Laut Forderung von RKI und KRINKO sollte sie dem Krankenhaushygieniker bzw. ärztlichem Direktor unterstellt sein.

Wie seht ihr in beiden Fällen die Vorgehensweise des AG`s?
Vielen Dank für eure Antworten.
Maria