Hallo,
wir hatten bis vor kurzem eine Betriebsvereinbarung über Mitarbeitergespräche/Beurteilungsgespräche mit der Geschäftsleitung. Weil wir einige Änderungswünsche hatten, forderten wir die Geschäftsleitung auf, mit uns in Verhandlung zu treten. Ein Punkt war, dass alle Kopien der Beurteilungsgespräche dem Betriebsrat zu gehen sollten, damit wir auf Augenhöhe mit der Geschäftsleitung die Betriebsvereinbarung begleiten können. Dieses wurde von der GL vehemennt abgelehnt, und sei nicht verhandelbar wegen Persönlichkeitsrecht und Datenschutz. Leider war die GL nicht ernsthaft bereit mit uns zu verhandeln. Am Ende hatten wir die Nase voll und kündigten die Vereinbarung fristgemäß.
Wer hat zu dieser Betriebsvereinbarung Erfahrungen und kann mir hierzu etwas sagen.
Gruß Herby