Hallo liebe BR-Kollegen,
eine schwerbehinderte Kollegin (50% Behinderung) bat mich, daß ich mich über folgendes Problem informiere: Wegen eines permanenten Parkplatzmangels auf dem firmeneigenen
Gelände hat unser Chef verfügt, daß nur nur noch eine begrenzte Anzahl von MA auf dem
Firmengelände parken dürfen. Alle anderen MA müssen auf der weiter entfernten öffentlichen Straße sich eine Parkmöglichkeit suchen, darunter auch die obengenannte
Kollegin. Hat ein schwerbehindeter Kollege Anspruch auf einen eigenen Parkplatz auf dem
Firmengelände? Soll die Kollegin sich an die SBV wenden?
Vielen Dank bereits jetz für die Antworten
MfG Arnoldo