Wir haben hier bei uns eine Kollegin, die in ca. 5 Jahren in Rente geht. Sie ist als Sekretärin eingestellt wurde aber vor ca. 1 Jahr in die Informationsstelle (Archiv) versetzt, ohne dass der Arbeitsvertrag geändert wurde.

Nun geht eine andere Kollegin, die vorher die Kasse gemacht hat, in Rente und auch diese Aufgabe soll der ersten Kollegin "aufgedrückt" werden.

Ist das eigentlich rechtens oder kann sie die Aufgaben ablehnen. Wenn ja, gibt es dazu einen Beschluss (Urteil)??