Eines unserer BR-Mitglieder(Schriftführer) stellt sich ständig quer, schreibt die Protokolle nach seiner persönlichen Meinung und mit persönlichen Kommentaren, setzt sich ohne Absprache wegen allen Angelegenheiten mit der Gewerkschaft in Verbindung. Fachlich ist er sehr gut gebildet, allerdings möchte er die Interessen der AN kompromißlos durchsetzen. Keiner unserer Appelle, noch die Appelle der GL, erstmal Lösungen im persönlichen Gespräch zu suchen, fruchten. Es ist der Eindruck entstanden, daß er gegen die Firma arbeitet, sagt die GL. Wir im Gremium können ihm keinen Einhalt gebieten. Aussprachen helfen nicht. Was sollen wir tun? Der Frust auf seiten des BR ist mittlerweile riesengroß, weil wr uns wegen seiner Handlungsweise auch ständig mit der GL und mit ihm auseinander setzen müssen. Von produktiver BR-Arbeit kann keine Rede mehr sein.
Eine total gefrustete und genervte Vorsitzende