Hallo zusammen,
der BR hat einer gemeinsamen Mitarbeiter- und Betriebsversammlung zugestimmt. (Innerhalb der Arbitszeit) Die Einladung wurde von Vorstand und BR gemeinsam abgesprochen und durch den Vorstand verschickt. Entgegen vorheriger Absprache wurden die Kollegen/innen aufgefordert sich zur Versammlung abzumelden und dies auch zu begründen.

Damit sind wir nicht einverstanden. (Wahrscheinlich wird das Ergebnis sein, daß es keine gemeinsame Veranstaltung mehr gibt )

Zieht hier das Direktionsrecht des Arbeitgebers ? Dann kann er eine Begründung velangen weil während der Arbeitszeit.
Wenn aber doch nur für die Mitarbeiterversammlung - oder ?

Kann der BR die Kollegen/innen informieren, daß eine Begründung für die Nichtteilnahme an der Betriebsversammlung nicht notwendig ist ?

Dank für Eure Meinungen.