Folgende Situation:

Wir hatten eine Innerbetriebliche Stellenausschreibung für eine unbefristete 30 Stunden Stelle. Diese sollte dann durch eine Bewerberin, externe Bewerberin, besetzt werden. Der externen Bewerberin wurde, ohne den Betriebsrat zu hören, dei Stelle zugesichert. Es gab aber auch eine Interne Stellenbewerberin die sich um die Stelle beworben hat. Deshalb hat der Betriebsrat in seiner Sitzung am 13.07.2010 der Neueinstellung der externen Bewerberin nicht zugestimmt.

Nun glühten die Telefone die El hat die Interne Kollegin angerufen und mit allerelei Mitteln versucht die Interne Bewerberin davon zu überzeugen die Bewerbung zurückzuziehen weil doch die El schon der externen die Stelle zugesagt hat. Die Interne möchte die Stelle aber gerne besetzen und zieht nichts zurück. Nun hat unsere Einrichtungsleitung eine neue Stellenausschreibung ausgehängt und die Stelle auf zwei Jahre befristet. Anscheinend zieht sie jetzt die vorherige Stellenausschreibung zurück.

Wie verfahren wir jetzt ? Schlichtungsstelle?