Hallo, bei uns im Betrieb wird seit vielen Jahren eine CRM-Software verwendet, die alle Eingaben der Mitarbeiter mit einem Zeitstempel versieht. Nun hat der Betriebsrat ja eine Mitbestimmungspflicht bei "Einrichtungen die der Überwachung.... dienen".

Ein Vorgesetzter erstellt z.B. eine Liste, dort kann man Arbeitsbeginn und -Ende der MA sehen (Herr Müller 8:00 Uhr ersten Kunden angerufen, Herr Meier 10:34 ersten Kunden angerufen), man kann sehen, wieviele Kunden angerufen wurden etc.

Mein Frage an einen Vorgesetzten, ob es eine Betriebsvereinbarung über den Einsatz der Software gibt, wurde verneint. Hier würde keine Betriebsvereinbarung greifen, das die Software VOR dem Betriebsrat da gewesen wäre.

Wie ist hier die Rechtslage? Danke für Antworten!