Hallo zusammen, aus aktuellem Anlass muss ich hier auch mal eine Frage stellen. Ich bin seit zwei Jahren im BR und beobachte, daß unsere Vorsitzende in zunehmendem Maße, egal worum es geht auf, Konfrontation mit der GL geht und quasi bei allem erst mal dagegen ist, weil die GL ja schließlich der feind ist. leider kann Sie eine größeren Teil unseres BR ganz gut manipulieren und immer dazu bewegen Ihrer Meinung zu sein, egal wie blödsinnig es ist. Ein weiterer Kollege und ich sinbd die einzigen, die Ihre Handlungsweise mal hinterfragen und dann oft auch belegen können, daß Sie unsinn verzapft. Heute ist mir bei einer Gelegenheit endgültig der Kragen geplatzt. Als es darum ging der GL mit einem Brief einen "reinzuwürgen", habe ich gesagt, das ich bei so einer "Kindergartenaktion" nicht mitmache und daraus, daß ich anderer Meinung bin auch gegenüber den MA und der GL keinen Hehl machen werde. Daraufhin wollte Sie mir weismachen, daß ich das gar nicht darf, da es geheim sei, wie ein BR darüber Abgestimmt hat, was in einer bestimmten Situation zu tun ist. Meine Einwände, daß es ja wohl nicht sein kann, daß ich mein Grundrecht auf frei Meinungsäußerung mit dem Amt des BR aufgebe, behauptete Sie glatt, alles was im BR besprochen wird ist geheim und sollte ich dagegen verstossen würde ich mich strafbar machen, was für mich in dieser Situation wie eine Drohung anhörte. Ich bin mit zwar sicher, daß ich im Recht bin, würde aber gerne noch Eure Meinung hören. Ich bin stinksauer, denn ich lasse mir ungern den Mund verbieten und dann noch drohen.