Hallo,

Bei uns sind Kolleginnen über Arbeitnehmerüberlassung ca. 5 Jahre schon sachbefristet beschäftigt. Im § 14 Abs. 1 TzBfG sind die sachlichen Gründe dafür beschrieben.
Dort steht z.B., dass der betriebliche Bedarf an der Arbeitsleistung nur vorübergehend bestehen darf.
Frage: Was heißt konkret vorübergehend?

Weiterhin ist dort die Rede von "die Eigenart der Arbeitsleistung die Befristung rechtfertigt".
Frage: Was meint der Gesetzgeber mit der Eigenart?

Konkret geht es um Tätigkeiten der Vollstreckung bei uns (Branche Energieversorgung).
Die Vollstreckung ist ein ständiges Geschäft und wird es auch bleiben.

Ich wäre über eure Meinung bzw. über eure Erfahrungen erfreut.

Danke im Voraus