Hallo liebe Kollegen und Kolleginnen,

ich muss leider ein sehr heikles Thema ansprechen. Welches Gott sei dank nicht unser Haus betrifft, sondern die Arbeitsstätte meiner Schwiegermutter. Sie steht in einem unbefristeten Arbeitsverhältniss und bis jetzt gabs auch keine größeren Probleme. Aber vor kurzen hatte sie einen Bandscheibenvorfall.

Jetzt kam gestern Ihre Abteilungsleiterin (auch in BR-Mitglied) zu Ihr und sprach sie auf den Bandscheibenvorfall an und behauptete sie habe diesen schon vor der Einstellung gehabt (über 2 Jahre zurück) und wenn sie das gewusst hätten wäre sie niemals eingestellt worden.

Kann sich ein BR-Miteglied sowas erlauben? Wie soll meine Schwiegermutter jetzt weiter verfahren? Ich finde das ein schon ein starkes stück.

Danke erstmal.