kann mir hier jemand weiterhelfen, was bedeutet es, wenn nach einer Güteverhandlung (§§99/100 BetrVG) die Gerichtsverhandlung ruht, bis der Betriebsrat neue vollständige Informationen vorgelegt bekommt. Ist es korrekt, dass die Einstellung od. Versetzung trotzdem vorläufig weiter durchgeführt wird ? Oder ist es nicht so, dass der Widerspruch des Betriebsrats bis jetzt eben nicht durch das Gericht als nicht rechtmäßig beurteilt wurde bzw. die Zustimmung nicht durch das Gericht ersetzt wurde und somit muss die Maßnahme gestoppt werden bis zur entgültigen Entscheidung. Danke für eure Mithilfe.
Bauer