Hallo an Alle,

schon wieder ich mit unserer Kollegin, die mit einem Filialleiter aus unserer Fa. liiert ist. (obwohl ich keine pers. Aversion gegen diese habe). Uns als Wahlvorstand ist zugetragen worden (aus vier verschiedenen Quellen), dass besagter Filialleiter seine MA einzeln zu sich gebeten hat, um ihnen nahezulegen seine Lebenspartnerin in den BR zu wählen. Die Vorschlagsliste ist zu und die Kollegin steht drauf. Wir halten das für Wahlbeeinflussung, hatten heute morgen eine außerordentliche Sitzung zusammen mit unserem GL, der uns zugesagt hat, den Filialleiter darufhin anzusprechen. Nun ist die Frage, wie ist die weitere Vorgehensweise?