Hallo zusammen.

Der Betriebsrat ist meiner Ansicht nach daran gehalten, die Betriebsratssitzungen so zu legen, daß der betriebliche Ablauf nicht gestört wird.

Unser stellvertretende Betriebsratsvorsitzende ist derzeit mit Arbeit aus Abschlussarbeiten und Arbeiten aus dem Tagesgeschäft überhäuft, da ein langfristiger Krankheitsfall vorliegt.

Gibt es eine Möglichkeit eine Art Aussetzung oder "Auszeit" für einen solchen Fall vom Betriebsrat zu nehmen?