Hallo Kollegen,
ziemlich eindeutig wird bei uns eine Kollegin schikaniert, wenn nicht sogar gemobbt.
Das ist ausgesprochen schwer nach zu weisen. Allerdings muß man dazu sagen, dass die Kollegin, die den Arbeitsplatz des "Opfers" vorher besetzt hatte, auch wegen persönlicher Diskrepanzen die Abteilung wechseln mußte (nachden sie 32 Jahre in dieser Abteilung gearbeitet hatte!). Ich werde mich morgen über diese Umstände wohl genauer informieren müssen.
Die Mitarbeiterin, die wiederholt mit einer Kollegin nicht zurechtkomt, genießt ein vorzügliches Ansehen bei ihren Vorgesetzten (jung/ attraktiv/ wortgewandt). Da auch ich bereits Probleme mit dieser Kollegin hatte bin ich wohl auch nicht ganz objektiv, kann es aber auch nicht mit ansehen, wie da ein Mensch "auseinander gepflückt" wird.
Einer Umbesetzung stimmt der Vorgesetzte nicht zu, eine räumliche Trennung ist schwierig. Wie kann man dort als BR eingreifen? Gibt es ein Schema, so etwas zu bearbeiten?
Gruß Jutta