Guten Tag,

habe mal eine Frage, welche mir bisher nicht beantwortet werden konnte.

In unserer Firma ist man momentan gerade dabei einzelne Abteilungen kompl. auszugliedern und die davon betroffenen Mitarbeiter im Rahmen eines Teilbetriebsüberganges (Outcourcing) an Fremdfirmen zu übergeben.

Da diese Maßnahmen auch Abteilungen betreffen in denen Betriebsratsmitglieder tätig sind nun meine Frage. Ist es möglich, auch mit aktuell amtierenden ordentlichen Betriebsratsmitgliedern dieses Outcourcing zu betreiben (sprich auch jene in die Fremdfirma überzuleiten?

Habe gelesen, nur wenn eine Weiterbeschäftigung im alten Betrieb dann nicht mehr möglich ist. Das ist jedoch für meine Begriffe ein sehr weit gesteckter Rahmen. Was ist als möglich oder für den Arbeitgeber als zumutbar anzusehen. An welcher Meßlatte wird die Möglichkeit der Weiterbeschäftigung festgemacht?
Gibt es dazu event. Urteile und oder was muss der Arbeitgeber dabei beachten?

Danke für die Antworten... Wilhelm W.