Liebe Kollegen:
Der GBR hat eine GBR-Info verfasst, die in Betriebsratslosen Betriebsstätten aufgrund einer Vereinbarung vom Arbeitgeber veröffentlicht wird (Schwarzes Brett)
Ziemlich brisanter Inhalt, die Entscheidung im GBR war knapp.
Mein lokaler Betriebsrat (ich Vorsitzender) hat beschlossen, dass es nicht aufgehängt wird.
Nach meiner persönlichen Auffassung steht uns kein Beschluss zu: GBR hat beschlossen-ist verantwortlicher-steht auch so auf dem Blatt-und der BR ist lokaler ausführender: Zensur findet nicht statt.

Wie seht Ihr das, und wie ist die rechtliche Würdigung?