Hallo Ihr Lieben,
unser GF hat die Wählerliste beanstandet(obwohl ihm als leitend. Angestellen kein Einspruch zusteht). Er droht, das er die Wahl anfechten wird, falls die Liste nicht korrigiert wird. Kann er nach dem Wahltag die Wahl, auf Grund einer seiner Meinung nach falschen Wählerliste, anfechten?
Oder ist nach Ablauf der Einspruchsfrist von 2 Wochen gegen die Wählerliste der Zug für ihn abgefahren? Gruß Beatrice