hallo an @lle,

der BR dessen ich (noch) als E-BRM angehöre geht in die nächste Runde, über bisherige Probleme (von allg. Formfehler bis zu Pflichtverletzung) hatte ich bereits um Meinungen in einem andern thread berichtet.

Nun ist es so, da ich NICHT mit unseren Diktator konform bin und ein heftiges Streitgespräch per Telefon stattgefunden hat, dass ich wohl künftig gemobbt werde bzw. auch zu weiteren Sitzungen nicht mehr geladen werde.
Obwohl ich 1. E-BRM bin, wird er es immer irgendwie hinbiegen, das ich letztendlich der Dumme bin.

2 BRM + 1 E-BRM sind meiner Meinung, das der "Diktator" wohl fehl am Platz ist.
Die einzige Möglichkeit diesen Diktator zu "entmachten", wird wohl das Zerschlagen des ganzen BR bedeuten.


Bin eigentlich nicht der "rachesüchtige", finde aber auch nicht den richtigen Weg, um ihn zumindest dazu zu bringen "Gesetzestreu zu handeln"

Folgendes habe ich bereits im BetrVG gefunden, weiß jedoch nicht so recht wie ich es umsetzen soll:

1) Abberufen --> wenig bis überhaupt kein Erfolg da zuwenig gegenstimmen

2) 1/4 der AN für die Auflösung des BR's --> mir fehlen die Adressen der AN

3) Mandats-Niederlegungen von 2 BRM + 5 E-BRM
a) übrig bleibt nur noch die benötigte Sollstärke von 11 BRM
b) ist das eventuell ein Grund für Neuwahlen
c) wer bestimmt den Wahlausschuss
d) darf hier ein BR-Bewerber ausgeschlossen werden

Jede Hilfe nehme ich dankend an, auch Kritik kann ich vertragen.
Bin auch bereit alleine das Mandat nieder zulegen, meine Gesundheit ist mir dann doch letzendlich wichtiger.