Hallo,

ich bin seit 4 jahren ordentliches Mitgleid der JAV in einer großen Verwaltung...
seit ca. 2 Jahren bin ich nun auch Vorsitzender der JAV und in der Bezirks- JAV tätig und nehme meine Aufgabe ernst.
Nun habe ich eine Einberufung zum Grundwehrdienst bekommen. Nun ist es ja so das wenn man Mitglied in Personalvertrteungen ist , nicht zum Grundwehrdienst herangezogen werden kann? Die von der bundeswehr sind da aber anderer Meinung, diese regelung der nicht heranziehung zum Grundwehrdienst würde nur eine Amtszeit betreffen??
Kann mir da evtl jemand eine rechtliche Auskunft hierrüber geben??
Denn es ist ja net so das ich als Jugenvertreter unentbehrlich bin, nur wäre dann die langjährige Arbeit und das aufbauen "Guter Strukturen" wohl dahin... denn keiner meiner Stellvertreter tritt zu den Neuwahlen an...
und keiner der zur Neuwahl antretenden traut sich den Vorsitz der JAV zu:-(

Liebe grüße Patrick