wir sind ein 3er BR der heute Sitzung gehabt hätte (fester Termin, steht so auch in der Geschäftsordnung).

Absage eines BRM 2 Stunden vor Beginn der Sitzung.
Begründung: Azubi in der Schule, Kollegin krank = nicht abkömmlich

Demnach kein echter Verhinderungsgrund, also kein Ersatzmitglied.

In der Tagesordnung für heute stand eine Beschlussfassung.

Von daher ist die Sitzung doch abzusagen oder?

Somit ist es doch jederzeit möglich, dass ein BRM, welches es mit der BR Arbeit nicht so genau nimmt, eine Sitzung und die Beschlussfassung sabotiert, oder?

Wie gehen andere 3er BR vor, wenn so etwas vorkommt?
Vielleicht kann mir bei der Gelegenheit auch nochmal jemand erklären, wie das mit der Beschlussfähigkeit bei einem 3er BR ist.