Können freigestellte Betriebsratsmitglieder versetzt werden?

Diese Frage ist kurz und bündig zu beantworten. Nein. Lassen Sie mich das kurz begründen. Die Versetzung eines Arbeitnehmers ist Ausschluss des Direktionsrechts. In dem Moment, wo Sie als Betriebsratsmitglied freigestellt werden, entfällt das Direktionsrecht. Der Arbeitgeber hat keine Möglichkeit mehr, Ihnen einen bestimmten Arbeitsplatz anzuweisen.

Warum?

Nun, Sie sind ja von der Verpflichtung zur Leistung der Arbeit befreit. Besteht aber kein Direktionsrecht, kann keine Versetzung erfolgen. Damit ist die Frage eindeutig zu beantworten, wie eingangs geschehen. Eine Versetzung eines freigestellten Betriebsratsmitgliedes ist rechtlich nicht möglich. So hat es bereits das Bundesarbeitsgericht entschieden.

Meine Damen und Herren, insbesondere liebe freigestellte Betriebsratsmitglieder, ich hoffe, dass Sie durch diese Information keinerlei Angst vor Sanktion des Arbeitgebers im Sinne einer Versetzung haben.