Entfernung eines Arbeitnehmers wegen Mobbing-Handlungen

Betriebsrat
der Musterfirma

An die Geschäftsleitung
im Hause

Mobbing Handlungen gegen den/die Arbeitnehmer/in […]

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie bereits im Schreiben vom […] geschildert, kommt es in der Musterabbteilung zu vermehrten Mobbing Handlungen gegen die Arbeitnehmerin Frau […].

Gegen die des Mobbing beschuldigte Frau […] wurde bereits eine Ermahnung ausgesprochen. Von unserer Seite wurde bereits versucht, beiden Parteien Lösungswege aufzuzeigen und das nötige Problembewusstsein bei Frau […] zu schaffen.

Leider hatte dies keinen Erfolg, es kam in letzter Zeit trotzdem zu folgenden Mobbing Handlungen: (Schilderung des Geschehens).

Daher fordern wir Sie auf, Frau […] mit sofortiger Wirkung in eine andere Abteilung zu versetzen. Ein milderes Mittel wird auf Grund von (Nennung der Gründe) nicht zur Lösung des Problems führen.

(Nennung der Gründe)

nicht zur Lösung des Problems führen.

Beispielsweise wäre eine Versetzung in die Abteilung […] möglich, da der Arbeitsplatz von Herrn […] zum […] frei wird. Diese Tätigkeit würde den Anforderungen der jetzigen Tätigkeit von Frau […] entsprechen.

Mit freundlichen Grüßen

Unterschrift
Betriebsratsvorsitzender

Videokonferenzen für Betriebsräte

Kostenlos - DSGVO-konform - rechtswirksam

Treffen Sie sich als Gremium online und fassen Sie gemeinsam ortsflexibel Beschlüsse. Es werden keine personenbezogenen Daten gespeichert, die Verbindung ist gut verschlüsselt und der Zugang kinderleicht. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg!