Verweigerung der Zustimmung zur Einführung von Kurzarbeit

Betriebsrat
der Musterfirma

An die Geschäftsleitung
im Hause

Verweigerung der Zustimmung zur Einführung von Kurzarbeit

Sehr geehrte Damen und Herren,

am […] sind wir über die geplante Einführung von Kurzarbeit im Zeitraum vom […] bis zum […] informiert und um Zustimmung gebeten worden.

In der Sitzung vom […] hat der Betriebsrat einstimmig beschlossen, die Zustimmung zu dieser Maßnahme aus folgenden Gründen zu verweigern:

  1. Aus den pauschalen Angaben über den Auftragsrückgang konnten wir keine Rückschlüsse über die Notwendigkeit der Einführung von Kurzarbeit ziehen.
  2. In den Abteilungen […] und […] werden immer noch Überstunden geleistet.
  3. Unsere Empfehlung, in den betreffenden Abteilungen längst fällige Reparatur- und Wartungsarbeiten durchführen zu lassen, wurde abgelehnt.
  4. Dem Betriebsrat liegen immer noch keine genauen Angaben zum bestehenden Resturlaub der Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen aus dem letzten Jahr vor.

Dem Betriebsrat ist es aus den genannten Gründen nicht möglich, die Zustimmung zur Einführung von Kurzarbeit zu erteilen. Wir könnten dann nochmals über den Antrag entscheiden, wenn uns weitere Informationen in ausreichendem Umfang vorgelegt werden.

Mit freundlichen Grüßen

Unterschrift
Betriebsratsvorsitzender

Live Webinare für Betriebsräte

Online weiterbilden

Live Webinare haben die gleichen Lerninhalte wie die entsprechenden Präsenzseminare, allerdings können Sie komplett ortsflexibel teilnehmen. Über einen interaktiven Live-Chat können Sie Fragen stellen und sich mit Referent und anderen Teilnehmern austauschen. Eine echte Alternative!