Urlaubsberechnung bei Teilzeitarbeit

Was ist zu beachten?
Urlaubsanspruch bei Vollzeitbeschäftigung
  • Gesetzlicher Mindestanspruch:
24 Werktage (Montag – Samstag)
20 Arbeitstage (Montag – Freitag)
  • Lt. Tarifvertrag i.d.R. 30 Arbeitstage
Berechnung bei Teilzeitbeschäftigung
  • Keine unterschiedliche Berechnung, wenn Teilzeit von Montag bis Freitag
  • Beschäftigung nur an einigen Tagen der Woche:
    Umrechnungsformel Urlaubsanspruch:
    Zahl der Urlaubstage im Betrieb x Zahl der Wochentage, an denen der Arbeitnehmer arbeitet
    (Beispiel: Arbeitnehmer arbeitet nur 4 Tage/Woche: 30 : 5 x 4 = 24 Urlaubstage)
  • Wenn keine regelmäßige Verteilung der Arbeitstage auf Wochen, dann Abstellen auf Jahreszeitraum:
    Umrechnungsformel:
    Kalenderjahr hat 52 Wochen mit 5 Arbeitstagen = 260 Arbeitstage
    Urlaubsanspruch: Zahl der Urlaubstage im Betrieb x 260 Arbeitstage x Tage, an denen der Arbeitnehmer arbeitet
    (Beispiel: Arbeitnehmer arbeitet 14 Wochen mit je 4 Arbeitstagen und ::38 Wochen mit je 5 Arbeitstagen: 30 : 260 x 246 =28,38 Urlaubstage)
Bedarfsabhängige variable Arbeitszeit (§ 12 TzBfG)
  • Berechnung wie oben für Teilzeitarbeit
  • Ausnahme: Wenn kein repräsentativer Durchschnittswert ermittelt werden kann, gilt der gesetzliche Mindestanspruch bzw. der tarifliche Anspruch.