Guten Morgen allerseits,
eine junge Kollegin braucht Hilfe.Also, Sie hat einen befristeten Arbeitsvertrag.
Sie hat sich für 2 Jahre verpflichtet und bekam aus diesem Grund ein Studium
finanziert.Sie sollte die Gebühren nur zurückzahlen,wenn Sie kündigt oder Ihr
gekündigt wird.Jetzt läuft der Vertrag aus ohne Kündigung von einer Seite.
Auch wurde Ihr kein weiteres Angebot gemacht noch zu bleiben.Sie selbst
ließ aber auch durchblicken keine Verlängerung zu wollen wegen einem an-
stehenden Auslandsaufenthalt.
Muß solch eine Lage vor Gericht geklärt werden wenn der AG sich stur stellt ?
Vielen Dank schon jetzt,für die Hilfe

Schönen Tag wünscht Dörmi