Muss das Abstimmungsergebnis eines Tops im Gremium genau festgehalten werden, also zum Beispiel sieben ja-, zwei neinstimmen, eine Enthaltung? Oder reicht es, wenn man schreibt, mehrheitlich angenommen? Ich möchte das genaue Abstimmungergebnis festgehalten haben, aber der Betriebsratsvorsitzende weigert sich. Müssen persönliche Erklärungen zwingend ins Protokoll aufgenommen werden? Rechtsquelle?