Hallo,
aus der ehemaligen freiwilligen Mitarbeitervertretung stellen sich Kollegen auch zur Wahl. Um möglichst viele in den neuen BR zu bekommen, haben sie sich auf 2 Listen verteilt. Dies ist z.B. daran erkennbar, dass sie gemeinsam (auf einem Wahlplakat und mit einheitlichen Themen) auftreten.
Ist so ein Vorgehen zulässig? Ausreichend Stützunterschriften haben die beiden Listen erhalten.