Was ist eine verhaltensbedingte Kündigung? Grundbegriffe der Kündigung einfach erklärt

Bei der verhaltensbedingten Kündigung stammt der Kündigungsgrund aus dem Pflichtenkreis des Arbeitnehmers. Das heißt, der Arbeitnehmer hat gegen arbeitsvertragliche Pflichten verstoßen und durch sein Verhalten also die Kündigung herbeigeführt. Es muss sich dabei aber um steuerbares Fehlverhalten handeln, das der Arbeitnehmer auch ändern könnte. Deswegen muss in aller Regel auch eine Abmahnung vorab ausgesprochen werden, bevor der Arbeitgeber zu einer verhaltensbedingten Kündigung berechtigt ist.