So verbessern Sie die Zusammenarbeit zwischen Betriebsrat und Arbeitgeber

Vertrauensvoll und konstruktiv, gestützt auf die gesetzlichen Vorgaben, so sollte die Zusammenarbeit zwischen Betriebsrat und Arbeitgeber aussehen.
Sie benötigen ganz viele Informationen vom Arbeitgeber und der Arbeitgeber benötigt in vielen Dingen Ihre Zustimmung, damit er Maßnahmen überhaupt ergreifen kann.

Ja, was machen Sie jetzt, damit die Zusammenarbeit gut funktioniert?

Denn alles abzunicken, was der Arbeitgeber will, das stärkt auch nicht Ihre Position. Jedoch immer auf Konfrontation aus zu sein, rein aus Prinzip, das führt auch nicht zum Ziel.

Ich hab mir da lange Gedanken gemacht und hab Ihnen vier Tipps zusammengestellt, die Sie gerne beherzigen können.

Als aller erstes:
Seien Sie immer sachlich und freundlich und niemals persönlich. Weder sollten Sie etwas persönlich nehmen, noch sollten Sie persönlich werden. Sie üben ein Ehrenamt aus, Sie sind Mandatsträger und in dieser Eigenschaft tätig, nicht als Mensch, nicht als Person, nicht als Arbeitnehmer.

Mein zweiter Tipp für Sie:
Zeigen Sie sich immer hervorragend informiert und diskutieren Sie konstruktiv. Zeigen Sie dem Arbeitgeber die Vor- und Nachteile einer beabsichtigten Maßnahme auf, vor allem auch für ihn als Arbeitgeber.

Tipp 3 & 4 erfahren Sie im Video!