Urteile zur Wahl der Schwerbehindertenvertretung

Wahl einer Schwerbehindertenvertretung im vereinfachten Verfahren

BAG 7 ABR 42/03 vom 7. Apr. 2004

Nach §18 der Wahlordnung Schwerbehindertenvertretungen (SchwWO) ist die Schwerbehindertenvertretung in einem vereinfachten Wahlverfahren zu wählen, wenn ein Betrieb oder eine Dienststelle nicht aus räumlich weiter auseinanderliegenden Teilen besteht und dort weniger als 50 Wahlberechtigte beschäftigt sind.

Schwerbehinderten Rehabilitanten steht ein Wahlrecht zur Schwerbehindertenvertretung zu

BAG 7 ABR 50/99 vom 27. Juni 2001

Das Bundesarbeitsgericht hat am 27.06.2001 entschieden, dass schwerbehinderte Rehabilitanten ein Wahlrecht zur Schwerbehindertenvertretung zusteht.

Schwerbehindertenvertretung - Vereinfachtes Wahlverfahren

BAG 7 ABR 9/05 vom 16. Nov. 2005

Wird die Schwerbehindertenvertretung eines Betriebs nach § 94 Abs. 6 Satz 3 SGB IX im vereinfachten Wahlverfahren gewählt, obwohl dem Betrieb nicht weniger als 50 wahlberechtigte schwerbehinderte Menschen angehören, berechtigt dies zur Anfechtung der Wahl nach § 94 Abs. 6 Satz 2 SGB IX iVm. § 19 BetrVG.