Pressemitteilungen

Hier finden Sie aktuelle Pressemitteilungen rund um die W.A.F. 

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an:
Frau Susanne Metzger
Tel.: 08158 99720
E-Mail: susanne.metzger@waf-seminar.de

W.A.F. – ein „ausgezeichneter“ Arbeitgeber

Pressemitteilung vom 08.01.2018

Tutzing (08.01.2018). Die Freude war groß, als man in der Tutzinger Zentrale des W.A.F. Instituts für Betriebsräte-Fortbildung AG die jüngste Ausgabe des „FOCUS BUSINESS“ aufschlug, wo erstmals die besten eintausend mittelständischen Arbeitgeber in Deutschland, Österreich und der Schweiz bewertet wurden. Denn: Die W.A.F. hat es auf Platz 40 des Gesamtrankings geschafft – und im Branchenbereich „Kultur und Bildung“ sogar auf Platz eins.

Schätzen würden die Mitarbeiter am Unternehmen, so ist dem Firmenportrait im Magazin zu entnehmen, vor allem die flachen Hierarchien, kurzen Dienstwege und die Familienfreundlichkeit dank individueller Arbeitszeitlösungen. Beindruckend: Letzteres hat zu einer 100prozentigen Rückkehrquote nach der Elternzeit geführt. Das Institut verbinde nämlich, so wird W.A.F.-Vorstand Christian Lütgenau zitiert, die „Dynamik eines Start-ups mit der Sicherheit eines alteingesessenen Konzerns“.

Die jüngste Auszeichnung ist aber nicht die erste, die das Tutzinger Bildungsinstitut als Arbeitgeber empfiehlt. Wer genauer wissen will, wie die Mitarbeiter das Unternehmen sehen, der erfährt auf der Arbeitgeber-Bewertungsplattform www.kununu.com nicht nur, dass die W.A.F. dank der dort abgegebenen überdurchschnittlichen Bewertungen bereits den Status einer „Top Company – Von Mitarbeitern empfohlen!“ hält. Sie wurde zudem als „Open Company – Wir leben Offenheit!“ ausgezeichnet. Gelobt werden etwa die beispielhaften Arbeitsbedingungen, das gute Betriebsklima und die Wertschätzung für jeden einzelnen Mitarbeiter. Da ist es kein Wunder, dass die Weiterempfehlungsquote bei 100 Prozent liegt.

Betriebsratswahl leicht gemacht - mit der aktuellen Wahlsoftware der W.A.F.

Pressemitteilung vom 12.07.2017

Von März bis Mai 2018 werden Millionen von Arbeitnehmern ihren Betriebsrat für die nächsten vier Jahre wählen. In vielen Unternehmen sind die Vorbereitungen für die Betriebsratswahlen 2018 bereits in vollem Gange. Dabei ist die Einhaltung aller Fristen und Formvorschriften gemäß Betriebsverfassungsgesetz ein ganz entscheidender Faktor. Bereits kleine Formfehler können zu einer Anfechtung und damit zu einer ungültigen Wahl führen.

„Bei einer Betriebsratswahl sind zahlreiche Form- und Fristvorschriften zu beachten, damit die Wahl juristisch einwandfrei abläuft und vom Arbeitgeber nicht wegen formaler Mängel angefochten werden kann“, so Fachanwalt Dr. Matthias Ferstl. „Für einen juristischen Laien besteht deshalb ein ganz besonderer Informationsbedarf, dem die W.A.F. mit dem Handbuch und der Software „Wahlhelfer“ Rechnung trägt“.
Das W.A.F. Institut für Betriebsräte-Fortbildung hat für die anstehende Betriebsratswahl ihre Software „Wahlhelfer“ modifiziert und noch benutzerfreundlicher gestaltet.

In der Software „Wahlhelfer“ sind alle Arbeitsschritte zur Wahl übersichtlich dargestellt und werden mit ausführlichen Videos veranschaulicht. Ein Wahlkalender, ein Wahlergebnisrechner, zahlreiche Musterformulare und hilfreiche Checklisten sowie alle relevanten Gesetzestexte ergänzen diese umfassende Software.

Mit dieser Software und dem Handbuch zur Betriebsratswahl erhalten Wahlvorstände das notwendige Rüstzeug, um eine Betriebsratswahl juristisch einwandfrei durchführen zu können. Aber auch erfahrene Betriebsräte profitieren von dieser umfangreichen Material¬sammlung und nutzen ihren Anspruch auf Fachliteratur und Ausstattung mit Informations- und Kommunikationstechnik nach § 40 BetrVG.

Beim Besuch eines W.A.F. Wahlseminars erhalten die Teilnehmer diese Software kostenfrei.

Alle Informationen zur Software finden Sie unter www.betriebsratswahl.de/software.

Das W.A.F. Institut für Betriebsräte-Fortbildung feiert 30-jähriges Jubiläum und blickt zurück auf 30 Jahre Erfahrung in der Betriebsräte-Schulung

Pressemitteilung vom 31.01.2013

Die Voraussetzungen für den heutigen Erfolg der W.A.F. als Anbieter von Betriebsräte-Fortbildung wurden in den 80er Jahren geschaffen. Damals erkannten die Gründer der W.A.F., dass es möglich sein müsse, auch Betriebsräte-Fortbildungen zu privatisieren und ein neutrales Gegengewicht zu Gewerkschafts- und Arbeitgeberschulungen am Markt zu schaffen. Ein vielversprechendes Geschäftsmodell war geboren. Die W.A.F. hat sich erfolgreich auf dem Markt der unabhängigen Fortbildungsanbieter für Betriebsräte etabliert. Pro Jahr führt die W.A.F. deutschlandweit an 80 Standorten ca. 1.600 Seminare durch. Mehr als 20.000 Teilnehmer besuchen jährlich die Betriebsräte-Fortbildungen.

Die W.A.F. versteht ihren Auftrag in der intensiven und nachhaltigen Schulung von Betriebsräten in allen Bereichen der Arbeitnehmervertretung. Schließlich bildet die Sicherung der Mitbestimmung der Arbeitnehmer in allen arbeitsrechtlichen Belagen die Grundlage für die Demokratie, sowohl in der Gesellschaft als auch in der Wirtschaft. Die W.A.F. Seminare vermitteln dem Betriebsrat die wichtigsten Instrumente zur Durchsetzung seiner Beteiligungsrechte.

In 2014 finden in den meisten deutschen Unternehmen wieder die Betriebsratswahlen, wie alle 4 Jahre, statt. In der Zeit "nach der Wahl" steigt der Schulungsbedarf bei den neu- und wiedergewählten Betriebsräten enorm. Bei der W.A.F. laufen daher die Vorbereitungen heute schon auf Hochtouren.

Für die Zukunft sieht sich die W.A.F. mit ihrer Führungsmannschaft und bundesweit über zweihundert qualifizierten Mitarbeitern gut gerüstet. Das expandierende Unternehmen verlegt zum Jahresende den Standort seiner Hauptverwaltung von Feldafing nach Tutzing-Kampberg in das neue, den Erfordernissen der wachsenden Mitarbeiterzahl angepasste, Verwaltungsgebäude.

Drei kostenlose "Handbücher" für neu und wieder gewählte Betriebsräte und Betriebsratsvorsitzende

Pressemitteilung vom 12.07.2010

Kurz nach den Betriebsratswahlen 2010 stehen neu und wieder gewählte Betriebsräte anspruchsvollen Aufgaben gegenüber. Die Ziele sind hoch gesteckt und die Erwartungen der Belegschaft groß.
Das W.A.F. Institut bietet als kostenlose Unterstützung drei hilfreiche  Handbücher aus der "BetriebsRatGeber-Reihe" an.
Der "Ratgeber für neu gewählte Betriebsräte" enthält Informationen über die Aufgaben, Rechte sowie Pflichten des Betriebsrats, aber auch viele nützliche Tipps, die den Einstieg in die Betriebsratsarbeit erleichtern.
Der "Ratgeber für Betriebsratsvorsitzende" vermittelt, kompakt zusammengefasst, die Grundlagen der Arbeit als BRV. Der Ratgeber enthält hilfreiche Informationen über die Aufgaben, Instrumente und Handlungsmöglichkeiten des Vorsitzenden.
Der "Ratgeber zum Thema Betriebsrats-Schulungen" verdeutlicht das Recht des Betriebsrats auf Schulung und gibt praktische Argumentationshilfen und Informationen zum Schulungsanspruch.
Alle drei Ratgeber sind kostenlos im Internet unter www.waf-seminar.de/katalog per Bestellung oder Download erhältlich oder telefonisch unter 08158 99720.

Praktische Software für neu und wieder gewählte Betriebsräte

Pressemitteilung vom 28.06.2010

Die Betriebsratswahlen liegen bereits einige Zeit zurück. Das heißt, viele neu und wieder gewählte Betriebsräte treten ein in der Regel vierjähriges Amt an.
Insbesondere neu gewählte Betriebsräte sehen sich mit teils wenig bekannten oder gar völlig fremden Themen konfrontiert. Sie sehen sich großen Herausforderungen, sowohl im fachlichen als auch im kommunikativen und repräsentativen Bereich, gegenüber.
Zu Beginn der neuen Amtsperiode, bietet das W.A.F. Institut die leicht zu bedienende und umfangreiche  Software BetriebsRatGeber, mit über 145.000 Seiten als Arbeitshilfe für die tägliche Arbeit als Betriebsrat an.
Nach der einfachen Installation auf dem PC steht die Software anschließend für eine zehnmalige uneingeschränkte Nutzung kostenlos zur Verfügung.
Vor allem neu gewählte Betriebsräte finden zahlreiche Anregungen und Informationen für die ersten Schritte in Ihrem Amt als Betriebsrat. Den Anforderungen des wieder gewählten, fachlich bereits versierteren Betriebsrats, steht die Software ebenfalls in keinster Weise nach.
Mit einer Stichwortsuche können über 70 Gesetze und Verordnungen durchsucht werden. Weiterhin stehen über 450 bearbeitbare Betriebsvereinbarungen und 170 Checklisten, sowie 100 Praxis-Tipps zur Verwendung bereit.

Grundlagenseminare zum besonders günstigen Gremiumspreis, inklusive einem Starter-Set

Pressemitteilung 01.06.2010

Jetzt nach der Betriebsratswahl treten viele Betriebsräte ihr vierjähriges Amt an. Das bedeutet, insbesondere neu gewählte Betriebsräte sehen sich mit teils wenig bekannten oder gar völlig fremden Themen konfrontiert. Grundkenntnisse im Betriebsverfassungs- und Arbeitsrecht sind gerade jetzt für jedes Betriebsratsmitglied erforderlich.
Deshalb bietet das W.A.F. Institut in dem Jahr nach der Wahl die beiden Grundlagenseminare "Betriebsverfassungsrecht Teil I" und Arbeitsrecht Teil I" zu einem besonders günstigen Gremiumspreis an, um allen Betriebsräten eines Gremiums den Seminarbesuch zu ermöglichen. Als zusätzliche Arbeitshilfe bekommen die Teilnehmer dieser Seminare kostenlose Starter-Sets.
Alle Teilnehmer des Seminars Betriebsverfassungsrecht Teil I erhalten kostenlos die Software BetriebsRatGeber und ein aktuelles Arbeitsgesetzbuch. Außerdem beinhaltet das Starter-Set den "Fitting", der Kommentar zum Betriebs-verfassungsgesetz, der bei Betriebsräten eine große positive Resonanz erfährt.
Besucher des Seminars "Arbeitsrecht Teil I" bekommen den umfangreichen Kompaktkommentar von Peter Wedde als hilfreiches Werkzeug für ihre Arbeit im Betriebsrat.