Grundlagenseminare für Betriebsräte

Gerade für neugewählte Betriebsratsmitglieder ist es wichtig, sich Grundlagenwissen anzueignen. Nur mit dem notwendigen "Handwerkszeug", dem Wissen zu Rechten, Pflichten und Möglichkeiten des Betriebsrats können Sie Ihren Kollegen im Betrieb mit Rat und Tat zur Seite stehen, ein kompetenter Ansprechpartner und Verhandlungspartner mit dem Arbeitgeber sein.

Grundlagenseminare - Die Basis für jedes Betriebsratsmitglied

In den Grundlagenseminaren zum Betriebsverfassungsrecht und Arbeitsrecht wird die Basis für alle weiteren Betriebsratsseminare gelegt. Für viele Aufbauthemen ist es empfehlenswert, wenn Sie über rechtliche Grundlagenkenntnisse verfügen. So profitieren Sie besser von den vermittelten Inhalten, da Ihnen die Rahmenbedingungen Ihrer Betriebsratsarbeit bereits bekannt sind.

Fit für das Amt des Betriebsrats

Gerade nach der Wahl ist es für viele neugewählte Betriebsratsmitglieder schwer, sich in ihre neue Rolle einzufinden. Mit dem Besuch des ersten Grundlagenseminars räumen Sie Unsicherheiten aus dem Weg. Kompetente Fachreferenten bringen Ihnen die Aufgaben, Rechte und Pflichten als Betriebsratsmitglied näher. So werden Sie von Beginn an fit für Ihr neues Amt.

Wissen vertiefen mit weiterführenden Seminaren

Um sattelfest in Ihrer Rolle als Betriebsratsmitglied zu werden, ist es empfehlenswert auch die Aufbauseminare zu den Themen Betriebsverfassungsrecht und Arbeitsrecht zu besuchen. In diesen Seminaren werden die Grundlagen weiter vertieft und intensiviert. Themen wie die Mitbestimmung in personellen, sozialen und wirtschaftlichen Angelegenheiten sowie Kenntnisse zu Arbeitnehmerschutzrechten und dem Beenden von Arbeitsverhältnissen sind die zentralen Inhaltsschwerpunkte der weiterführenden Grundlagenseminare.

Grundlagenseminare in verschiedenen Varianten

Die W.A.F. bietet Ihnen die Grundlagenseminare für Betriebsräte in verschiedenen Seminarvarianten an. Zusätzlich zu den mehrtägigen Seminaren können Sie bei der W.A.F. auch an Webinaren oder an Seminaren, die an nur einem Tag in der Woche in drei aufeinanderfolgenden Wochen stattfinden, teilnehmen. So hat jedes Betriebsratsmitglied die Möglichkeit sich fortzubilden, auch wenn aus terminlichen Gründen kein mehrtägiges Seminar besucht werden kann.