Einspruch gegen Kündigung - 2

Betriebsrat
der Musterfirma

Herrn/Frau […]
im Hause

Einspruch gegen Ihre Kündigung

Sehr geehrter Herr […],

am […] haben Sie gemäß § 3 KSchG Einspruch beim Betriebsrat gegen Ihre ordentliche Kündigung zum […] eingelegt. Der Betriebsrat hatte keinen Widerspruch gegen die beabsichtigte Kündigung eingelegt. Wegen Ihrer neu vorgelegten Argumente hat sich der Betriebsrat in seiner Sitzung vom […] nochmals mit der zwischenzeitlich ausgesprochenen Kündigung beschäftigt.

Der Betriebsrat fand Ihre neu angeführten Argumente überzeugend und hält deshalb den Einspruch für begründet. Wir haben umgehend nach der Sitzung dem Arbeitgeber die neuen Argumente vorgetragen und versucht, eine Lösung zu finden.

Einige der von Ihnen neu vorgetragenen Argumente konnten zum damaligen Zeitpunkt nicht berücksichtigt werden, da sie weder dem Arbeitgeber noch dem Betriebsrat bekannt waren. Umso mehr freut es uns, dass unsere Verhandlungen mit dem Arbeitgeber sehr erfolgreich waren. Der Arbeitgeber ist bereit, von der bereits ausgesprochenen Kündigung Abstand zu nehmen, falls Sie sich mit einem Arbeitsplatzwechsel innerhalb der Abteilung zu unveränderten Vertragsbedingungen bereit erklären.

Wir hoffen, dass Sie mit diesem Ergebnis einverstanden sind.

Mit freundlichen Grüßen

Unterschrift
Betriebsratsvorsitzender

Videokonferenzen für Betriebsräte

Kostenlos - DSGVO-konform - rechtswirksam

Treffen Sie sich als Gremium online und fassen Sie gemeinsam ortsflexibel Beschlüsse. Es werden keine personenbezogenen Daten gespeichert, die Verbindung ist gut verschlüsselt und der Zugang kinderleicht. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg!