Freistellung eines Betriebsratsmitglieds gemäß § 38 Abs. 2 BetrVG - 1

Betriebsrat
der Musterfirma

An die Geschäftsleitung
im Hause

Freistellung eines Betriebsratsmitglieds gemäß § 38 Abs. 2 BetrVG

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Betriebsrat hat in seiner Sitzung vom […] beschlossen, dass es zur ordnungsgemäßen Wahrnehmung der Betriebsratsaufgaben erforderlich ist, dass ein Betriebsratsmitglied in vollem Umfang von der Arbeitsleistung freigestellt wird.

Als Kandidat hat sich nur Frau/Herr […] aufstellen lassen.

Unsere Prüfung hat ergeben, dass die Voraussetzungen des § 38 Abs. 1 BetrVG vorliegen.

Wir möchten mit Ihnen über die aus unserer Sicht unbedingt erforderliche Freistellung beraten und schlagen Ihnen als Termin vor: […] (Tag), […] (Datum), […] Uhr im […] (Ort)

Falls Sie diesen Termin nicht einhalten können, bitten wir um Unterbreitung eines neuen Terminvorschlags.

Mit freundlichen Grüßen

Unterschrift
Betriebsratsvorsitzender