Freistellung eines Betriebsratsmitglieds von der beruflichen Tätigkeit

Betriebsrat
der Musterfirma

An die Geschäftsleitung
im Hause

Freistellung eines Betriebsratsmitglieds von der beruflichen Tätigkeit

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Betriebsrat hat in seiner letzten Sitzung am […] über die generelle Freistellung eines Betriebsratsmitglieds beraten.

Anhand der Beschäftigtenzahl des Betriebs und der Anzahl der Betriebsratsmitglieder steht dem Betriebsrat ein in vollem Umfang von der beruflichen Tätigkeit freizustellendes Mitglied zu. Dadurch soll sichergestellt werden, dass der Betriebsrat ordnungsgemäß seine Aufgaben durchführen kann.

Einer solchen Freistellung geht eine gesetzliche Beratungspflicht mit Ihnen voraus. Um diese wahrzunehmen, laden wir Sie am […] um […] Uhr zu unserer Betriebsratssitzung ein.

Die Versammlung findet im Betriebsratszimmer statt.

Falls Sie aus terminlichen Gründen verhindert sein, bitten wir Sie, uns rechtzeitig vorher Bescheid zu geben und uns einen Alternativtermin binnen zwei Wochen zu nennen.

Mit freundlichen Grüßen

Unterschrift
Betriebsratsvorsitzender