Gefährdungsbeurteilung - Arbeitsschutzmaßnahmen

Aufgaben Was ist zu tun? Erledigt
Gefährdungs-beurteilung
(§ 5 ArbSchG)
  • Werden überhaupt Gefährdungsanalysen lt. § 5 ArbSchG gemacht? (körperliche Arbeit, Heben/Tragen, Bildschirmarbeitsplätze…)
  • Wer führt im Betrieb Gefährdungsanalysen durch? (Betriebsrat, Fachkraft für Arbeitssicherheit, Betriebsarzt, betroffene Mitarbeiter)
  • Welche Person qualifiziert die betroffene Person? (Berufsgenossenschaft, privater Berater)
  • Ist innerbetrieblich eine Schulung zum neuen Arbeitsschutzgesetz durchgeführt worden? Wer wurde qualifiziert?
  • Welche Methoden werden bei der Durchführung der Analysen angewandt?
  • Werden Gefährdungen schriftlich festgehalten? (Gibt es genaue Vorgaben, wie, wann und wer die Gefährdungen verhindert?
  • Werden die Mitarbeiter über die beschlossenen Schutzmaßnahmen und die Ergebnisse der Analyse unterrichtet? (schriftlich, mündlich, Merkblätter?)
Arbeitsschutz-maßnahmen des Arbeitgebers
(§§ 3, 5, 6 ArbSchG)
  • Notieren Sie sich alle wichtigen Aussagen des Arbeitgebers, was er für Pläne zum Thema Arbeitsschutzmaßnahmen hat
Schritte des Betriebsrats
  • Was macht der Betriebsrat, wenn der Arbeitgeber seine Versprechen zu den Arbeitsschutzmaßnahmen nicht einhält?