Telearbeit - Haftungsfragen

Aufgaben Was ist zu tun? Erledigt
Haftung Dritter (Angehörige der Familie, Gäste..)
  • Einige Fragen sind in der Rechtsprechung nicht klar
    • Die Haftung von Gästen/Besuchern ist umstritten (Benutzung von Haftungsbegrenzungen oder unbeschränkte Haftung?)
    • Aufgrund der ungeschlossenen Rechtslage Abschluss einer Versicherung
    • Haftungsbegrenzungen für Angehörige der Familie, Mitbewohner und Telearbeiter benutzen
Haftung des Arbeitgebers
  • §§ 823 ff. BGB: Haftung zivilrechtlich gegenüber Dritten
  • Haftung für Beschädigungen am Arbeitsplatz aufgrund von mangelnder Einweisung oder schlechtem Sicherungskonzept von Daten
    • Der Umfang der Haftung ist hier noch nicht geklärt
    • Gewährleistung der Schutzvorschriften sicherstellen
    • Reduzierung des Schadens durch Sicherungskopien und genügender Dokumentation der Programme
  • Haftung gegenüber Telearbeiter:
    • Passiert eine Beschädigung während der Arbeitszeit, sind die Vorschriften über Unfälle am Arbeitsplatz anzuwenden
    • Passiert eine Beschädigung außerhalb der Arbeitszeit, sind die zivilrechtlichen Vorschriften anzuwenden (§§ 823 ff. BGB nur bei Verschulden)
Haftung des Telearbeiters
  • Haftung beschränkt, AN ist nicht alleine schuld, Schuld wird zwischen AN und AG je nach Schuldgrad zugewiesen (Fahrlässigkeit mittleren Grades)
  • Haftung unbegrenzt, Handlungen vorsätzlich bei grob fahrlässigen/m Handlungen/Verhalten, eine Beschränkung der Haftung ist möglich
  • Fahrlässigkeit leichten Grades bei keiner Haftung

Videokonferenzen für Betriebsräte

Kostenlos - DSGVO-konform - rechtswirksam

Treffen Sie sich als Gremium online und fassen Sie gemeinsam ortsflexibel Beschlüsse. Es werden keine personenbezogenen Daten gespeichert, die Verbindung ist gut verschlüsselt und der Zugang kinderleicht. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg!