Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz - Maßnahmen zur Vermeidung

Aufgaben Was ist zu tun? Erledigt
Informationen verteilen
  • Informationen zu dem Thema in Rundschreiben, Firmenzeitschriften, Aushänge am schwarzen Brett usw. herausgeben
Aufklärung
  • Aufklärung der Beschäftigten auf Betriebsversammlungen, bei Fortbildungen, bei Bürobesprechungen
Verbote aussprechen
  • Verbote für Kalender, Bilder/Fotos und Plakate, die Pornographie zum Ausdruck bringt
  • Verbot von sexueller Belästigung im Arbeitsvertrag festlegen, besonders bei Ausbildern und Vorgesetzten
Sexistische Werbung
  • Keine sexistische Werbung machen, z.B. bei Werbegeschenken, in Anzeigen, bei Werbegags
Strafen aussprechen
  • Täter werden mit Kündigung, Abmahnung, Versetzung, Umsetzung usw. bestraft
Sonstiges
  • Kontaktstellen/Kontaktpersonen für Opfer anbieten
  • Opfer in Schutz nehmen und sexuelle Belästigung nicht verbreiten, damit das Opfer nicht benachteiligt wird
  • Beschwerde über eine sexuelle Belästigung ist sofort nach bekannt werden ausführlich zu untersuchen