Ermittlung der Gefährdungsfaktoren

Aufgaben Was ist zu tun? Erledigt
Gefahren bei Maschinen
  • Gegenstände mit gefährlichen, z.B. spitzen/scharfen Oberflächen
  • Bewegliche Teile, die ungeschützt bzw. unkontrollierbar sind
  • Bewegte und Transport-Arbeitsmittel
  • Müssen die Anlagen einer regelmäßigen Prüfung unterzogen werden?
Mangelnde Kenntnisse
  • Gefährdung durch mangelnde Kenntnisse, z.B. Gebrauchsanweisung, Betriebsanweisung, Unterweisung, Arbeitsprozesse
Schlechte Arbeitsschutz-organisation
  • Sicherheitsbeauftragter, Fachkraft für Arbeitssicherheit, Betriebsarzt, Kontaktperson bei Arbeitsunfällen, Brandschutz und Erste Hilfe, Arbeitsschutzausschuss
Schlechte Notfallsysteme
  • Mangelhafte Brandschutzsysteme, Erste-Hilfe-Systeme oder Notfall- und Rettungsmaßnahmen
Weitere Gefährdungen
  • Elektrisch (Körperliche Durchströmung, Isolierungen)
  • Explosions-/Brandgefährdung (Explosionsfähige Stoffe/Atmosphäre, Brandgefährdung durch leicht entzündliche Stoffe)
  • Biologisch (Infektionen, arbeiten mit biologischen Stoffen)
  • Gefährdung durch Stoffe (Gefahr-/Arbeitsstoffe)
  • Realisierung und Umgang (Wahrnehmungsumfang, Aufnahme und Verarbeitung von Informationen, erschwerter Umgang mit Arbeitsmitteln)
  • Arbeitsumgebung (Beleuchtung, Verkehrs-/Arbeits-/Fluchtwege, Arbeitsräume, Sturz-/Absturzgefahr)
  • Physikalische Einwirkungen (Strahlung, Lärm, Klima, Ultraschall, elektromagnetische Felder, Schwingungen)
  • Psychische Belastung (Sozial bedingt, überhöhter Leistungsdruck, Verantwortungsbewusstsein, Unterforderung, Überforderung, Handlungsspielraum)
  • Physische Belastung (eintönige Arbeit, erschwerte Arbeitsbedingungen, körperlich belastende Arbeit, gefährliche Arbeit)
  • Sonstiges