Mitbestimmung bei Urlaub

Aufgaben Was ist zu beachten?
Aufstellen allgemeiner Urlaubsgrundsätze
  • Verfahren über die Festlegung des Urlaubs, Eintragung in die Urlaubsliste etc.
  • Kriterien für die Urlaubseinteilung (familiäre Situation, Verteilung auf Jahreszeiten, Teilbarkeit des Urlaubs nach § 7 Abs. 2 und 3 BurlG)
Einführung allgemeiner Betriebsferien
  • für den gesamten Betrieb
  • für einzelne Abteilungen
  • Berücksichtigung der Arbeitnehmerinteressen
  • Verhinderung der Betriebsferien generell in der Winterzeit
  • Festlegung der Betriebsferien für mehrere Jahre
  • Abschluss einer entsprechenden Betriebsvereinbarung
Verhandlungen über einen Urlaubsplan
  • Verteilung des Urlaubs unter Berücksichtigung der Interessen der Beteiligten auf das Urlaubsjahr
  • Im Einzelfall Änderungen möglich
  • spätere, generelle Änderungen nur mit Zustimmung des Betriebsrats
Verhandlungen mit dem Arbeitgeber über Lage des Urlaubs in Einzelfällen
  • fehlende Einigung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer
  • Urlaubswünsche der betroffenen Arbeitnehmer und der Konkurrenten in Einklang bringen
  • betriebliche Belange prüfen und GGf. berücksichtigen
  • Anrufen der Einigungsstelle im Falle der Nichteinigung
Zahlung einer Urlaubsvergütung
  • Zeitpunkt der Zahlung des Urlaubsentgelts
  • Zeitpunkt der Zahlung des zusätzlichen Urlaubsgeldes
  • bzw. Verhandlungen über Einführung des zusätzlichen Urlaubsgeldes und Abschluss einer entsprechenden Betriebsvereinbarung