Mitbestimmung bei Urlaub

Aufgaben Was ist zu beachten?
Aufstellen allgemeiner Urlaubsgrundsätze
  • Verfahren über die Festlegung des Urlaubs, Eintragung in die Urlaubsliste etc.
  • Kriterien für die Urlaubseinteilung (familiäre Situation, Verteilung auf Jahreszeiten, Teilbarkeit des Urlaubs nach § 7 Abs. 2 und 3 BurlG)
Einführung allgemeiner Betriebsferien
  • für den gesamten Betrieb
  • für einzelne Abteilungen
  • Berücksichtigung der Arbeitnehmerinteressen
  • Verhinderung der Betriebsferien generell in der Winterzeit
  • Festlegung der Betriebsferien für mehrere Jahre
  • Abschluss einer entsprechenden Betriebsvereinbarung
Verhandlungen über einen Urlaubsplan
  • Verteilung des Urlaubs unter Berücksichtigung der Interessen der Beteiligten auf das Urlaubsjahr
  • Im Einzelfall Änderungen möglich
  • spätere, generelle Änderungen nur mit Zustimmung des Betriebsrats
Verhandlungen mit dem Arbeitgeber über Lage des Urlaubs in Einzelfällen
  • fehlende Einigung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer
  • Urlaubswünsche der betroffenen Arbeitnehmer und der Konkurrenten in Einklang bringen
  • betriebliche Belange prüfen und GGf. berücksichtigen
  • Anrufen der Einigungsstelle im Falle der Nichteinigung
Zahlung einer Urlaubsvergütung
  • Zeitpunkt der Zahlung des Urlaubsentgelts
  • Zeitpunkt der Zahlung des zusätzlichen Urlaubsgeldes
  • bzw. Verhandlungen über Einführung des zusätzlichen Urlaubsgeldes und Abschluss einer entsprechenden Betriebsvereinbarung

Videokonferenzen für Betriebsräte

Kostenlos - DSGVO-konform - rechtswirksam

Treffen Sie sich als Gremium online und fassen Sie gemeinsam ortsflexibel Beschlüsse. Es werden keine personenbezogenen Daten gespeichert, die Verbindung ist gut verschlüsselt und der Zugang kinderleicht. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg!