MUSS ein Unternehmen einen konkreten Ausbildungsplan erstellen? D. h. in welchem Zeitraum der Ausbildung welcher Azubi wo eingesetzt wird?
Wenn ja: muss dieser Plan bereits am Anfang der Ausbildung für die komplette Ausbildungsdauer feststehen?

Bei uns ist es momentan so, dass die (kaufm.) Azubis nur wissen, in welche Abteilung sie _als nächstes_ kommen. Weiter nicht.
Der Ausbilder macht das mehr spontan glaube ich. So ungefähr „Ach, der war noch nicht in dieser Abteilung, da kommt er dann jetzt mal hin“ (oder „ach, die brauchen gerade Unterstützung“ – ….aber über das Thema Missbrauch als Arbeitskraft reden wir ein anderes Mal).

Oft führt das dazu, dass gegen Ende der Ausbildung nicht genügend Zeit übrig ist um die restlichen Abt. zu durchlaufen….. dann werden sie schnell noch dort reingesteckt und sollen dann in kurzer Zeit alles vermittelt bekommen.

Gibt es eine rechtl. Grundlage für so einen betrieblichen Ausbildungsplan? Oder kann man hierüber vielleicht eine BV erstellen?