Wer kann helfen: BR-Mitglied soll innerbetrieblich versetzt werden, heute früh wurde uns das Zustimmungsersuchen nach §99 und gleichzeitig nach §100 BetrVG vorgelegt, gilt hier eigentlich nicht der §103, wir sind unsicher weil im Text Nr. 3 steht " wenn zu einem Verlust
des Amtes führt....", dies wäre nicht der Fall aber die neue Stelle liegt 2 Gehaltsstufen unter der alten. Wir werden wohl deswegen widersprechen. Also 1. Frage was gilt 99/100 oder 103 in diesem Fall ? 2.Frage wie läuft álles weitere ab wenn wir widersprechen ? Worauf müssen wir besonderst achten ? Danke
Klein