Hallo,
Anfang Dezember haben wir (BR) die GF über unseren Beschluss informiert, dass wir Einsicht in die Lohn- und Gehaltslisten nehmen werden. Hierzu solle man uns alle erforderlichen Unterlagen einschließlich AT-Zahlungen und freiwillige Leistungen vorlegen. Anfang Dezember haben wir einen Termin für Mitte Dezember benannt. Als Antwort erhielten wir ein Schreiben, dass man beim RA prüfen lassen wird, ob unser "Begehr" rechtens sei und man wolle uns im Januar einen "geeigneten" Termin nennen....
Fällt so etwas unter § 119 oder § 23? Was ist eure Meinung?