Vor etwa drei Jahren hat der BR der Einführung einer "Stempeluhr" für das Reinigungspersonal zugestimmt, wobei die Zeiterfassung nur zur Anwesenheitskontrolle dienst, das arbeitszeitkonto wird damit nicht abgerechnet. Nun hat der Arbeitgeber, ohne den BR zu informieren, die Stempleuhr auch auf die Haustechniker und den Lagerverwalter ausgeweitet.
Prinzipiell haben wir nichts dagegen. Aber wie sollen wir uns nun verhalten?